* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Freunde
    vrmm
   
    doris-da

    - mehr Freunde

* Links
     penner
    

* Letztes Feedback






YouTube

    YouTube

             

2005 gründeten Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim YouTube mit
einem Kapital von 3,5 Millionen Dollar (wenige Monate
investierte der Kapitalgeber weitere 8 Millionen) und
konnten es im Oktober 2006 für rund 1,3 Milliarden(!)
Dollar (in Aktien) an Google verkaufen.
Auf der Internetplattform YouTube können die Nutzer Videos
veröffentlichen, andere Nutzer können diese anschauen
und mit maximal fünf Sternen bewerten und
kommentieren. Und obwohl YouTube längst nicht
mehr alleine ist (bspw. Vimeo.com, ClipShack.com
oder für Deutschland Clipfish.de, MyVideo.de oder
FMarket.de), so ist der Anbieter doch der Marktführer:
täglich werden 70 Millionen Videoclips dort abgespielt.

Wer aber denkt, YouTube sei nur eine chaotische
Ansammlung kleiner Filmchen, dem sei gesagt, dass
es inzwischen auch in der Politik ganz
bewusst genutzt wird.
„Fernsehen war gestern – Eineinhalb
Jahre nach dem Start von YouTube fürchten TV-Sender
die wachsende Konkurrenz aus dem Netz.

Probleme und Risiken aus Sicht des Konsumenten
Selbstverständlich hat YouTube, wie auch die anderen
Videoportale, in ihren Nutzungsbedingungen klare
Regeln aufgestellt (s. unter „guidelines“ bei www.
youtube.com), in denen steht, dass keine pornografischen,
illegalen, gewalthaltigen usw. Inhalte veröffentlicht
werden dürfen. Auch besteht ein ganz klarer Hinweis auf den Respekt der Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte.
Soviel zur Theorie nun zur Praxis …
Die Videoportale fragen bei der Anmeldung nicht nach dem Alter der Nutzer, was dazu führt, dass sich auch Kinder die Videos anschauen können.

 

11.11.08 11:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung